Gedanken von unseren Pfarrer:
Liebe Gemeinde in einem Lied aus dem Film „Highschool Musical“ heißt es in einer Zeile: „This could be the start of something new.“ Auf Deutsch meint es so viel wie „das hier könnte der Start von etwas Neuem sein.“ In unserem Leben gibt es viele Momente, wo etwas Neues beginnt. Manchmal merken wir es gar nicht und manchmal kann man es ganz klar bestimmen. Und jeder von uns weiß, dass…wenn etwas beginnt, oftmals auch etwas aufhört. Das ist nicht immer ganz leicht zu akzeptieren. Das was beginnt scheint oft unsicher und noch nicht ganz klar. Doch das, was wir dann hinter uns lassen, kennen wir. Mit allen Höhen und Tiefen! Und das macht es für uns manchmal sicherer, weil wir wussten, auf was wir uns da einlassen. Doch etwas Neues bringt auch immer Aufregung mit sich. Und besonders für Kinder bringt es jedes (Schuljahr) etwas Neues mit sich. Während wir Erwachsenen unserem Job nachgehen, hat jedes Jahr für die Kinder etwas Besonderes in sich. Eine neue Klasse, neue Lehrer, neue Erzieher, man gehört plötzlich zu den Größeren/Älteren in der Schule oder im Kindergarten oder zumindest ist man nicht mehr der Kleine. Und dann gibt es die Übergänge in etwas Unbekanntes. Das erste Mal im Kindergarten, endlich ein Grundschüler oder man wird ein Großer und geht schon auf die Oberschule oder das Gymnasium. Und auch wenn es jedes Jahr viele Kinder gibt, die „nur“ ein Jahr älter werden oder in die nächste Klasse kommen, so gibt es doch immer eine Gruppe Kinder, die ein prägendes und unvergessliches Erlebnis vor sich haben. Den SCHULANFANG. Jedes Jahr kommen Kinder in die Schule und dürfen sich von nun an stolz Schüler nennen. Eine großartige Zeit steht ihnen bevor mit viel Neuem, Unbekanntem, Spaß, Erfolg, aber auch manch schwerer Zeit und Ungewissheit. Doch zum Glück sind sie nicht alleine. Neben den Familien und Freunden, steht auch stets GOTT an ihrer Seite. Das verspricht er sogar in der Bibel. „Ich bin der gute Hirte, der gute Hirte kümmert sich um seine Schafe.“ So können wir in der Bibel lesen. Gott will für alle da sein, jeder darf sich als sein Schaf ansehen. Und so wie die Kinder sich unter Gottes Schutz wissen dürfen, so können auch wir Erwachsenen sicher sein, dass er uns begleitet. Auch wenn wir keinen Neuanfang haben. Das Lied wird in dem Film von einem Duett gesungen. Also 2 Leute. Wir dürfen sicher sein, dass auch wir nicht alleine sind, sondern immer einer an unserer Seite geht!In diesem Sinne wünsche ich Ihnen eine gesegnete Sommer- und Urlaubszeit. Ihr Philipp Lange
Predigten  zum Nachhören unsere Kirche auf